E-Mail-Kommunikation der Schulen

Antrag zum Kreisausschuss

08.03.2023 Anträge FDP-Fraktion im Rhein-Erft-Kreis

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kreistagsfraktionen von CDU, GRÜNEN und FDP im Rhein-Erft-Kreis beantragen für die Sitzung des Kreisausschusses, den o. g. Punkt in die Tagesordnung aufzunehmen und stellen hierzu nachfol-genden Antrag zur Abstimmung.

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die E-Mail-Kommunikation der kreiseigenen Schulen sowie den dazugehörigen Support an einen externen Dienstleister auszugliedern. Hierfür sollen jeweils 50.000 Euro für die Haushaltsjahre 2023 und 2024 bereitgestellt werden.

Ferner wird die Verwaltung beauftragt, geeignete Förderzugänge zur Senkung der Kosten zu ermitteln. Die Verwaltung wird im Fall der Förderfähigkeit ermächtigt, eigenmächtig einen entsprechenden Förderantrag zu stellen.

Begründung:

Aktuell werden die E-Mail Funktionen für die kreiseigenen Schulen über die IT Infrastruktur des Kreises abgewickelt und verwaltet. Der Zugang zum E-Mailprogramm läuft über eine recht rudimentäre Browserlösung. Diese bietet in der Anwendung wenig Komfort und ist in den Funktionsmöglichkeiten eingeschränkt. Durch eine mögliche Ausgliederung dieses Services würde u.a. die Möglichkeit bestehen, dass Programm Outlook zu nutzen. Die Einführung dieses Programms ist auch der hinterlegte Wunsch aus der Lehrerschaft.

Des Weiteren erhoffen wir uns durch den Support eines externen und zertifizierten Dienstleisters, dass sowohl die IT Sicherheit gesteigert wie die Ausfallzeiten gesenkt werden können.