Verleihung Ehrenring an Landrat Michael Kreuzberg

Antrag zur Sitzung des Kreistags

21.08.2020 Antrag FDP-Fraktion im Rhein-Erft-Kreis

Sehr geehrter Herr Landrat,

die Fraktionen von CDU, SPD, GRÜNEN, FDP, DIE LINKE und FREIE WÄHLER/PIRATEN im Rhein-Erft-Kreis beantragen, zur Sitzung des Kreistags am 10.September 2020 o.g. Punkt auf die Tagesordnung zu nehmen und stellen hierzu nachfolgenden Antrag zur Abstimmung.

Beschluss:

Der Kreistag beschließt, Herrn Landrat Michael Kreuzberg gemäß § 1 der Richtlinien über Ehrungen durch den Rhein-Erft-Kreis, den Ehrenring des Kreises zu verleihen. Die Verleihung soll in geeigneter Form in einem besonderen Rahmen erfolgen.

Begründung:

Michael Kreuzberg wurde am 06.Oktober 2013 zum Landrat des Rhein-Erft-Kreises gewählt. Zuvor war er von 1999 bis 2013 Bürgermeister der Stadt Brühl, wo er dreimal mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang gewählt wurde. In seine Amtszeit fällt die Errichtung des Max-Ernst-Museums. Er war Vorsitzender der Bürgermeisterkonferenz und hat in dieser Funktion die Interessen der Kommunen des Rhein-Erft-Kreises erfolgreich vertreten.

Als Landrat des Rhein-Erft-Kreises und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Zukunftsregion Rheinisches Revier, wurde Michael Kreuzberg als stimmberechtigtes Mitglied in die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung berufen. Hier hat er erfolgreich die Interessen des Rhein-Erft-Kreises und des Rheinischen Reviers zur Bewältigung der Folgen des Ausstiegs aus der Braunkohle vertreten. Auch als Mitglied des Vorstandes der Metropolregion Rheinland sowie der Region KölnBonn e.V. hat er die Interessen des Rhein-Erft-Kreises im Hinblick auf die Veränderungen durch den Strukturwandel erfolgreich vertreten. Durch den Strukturwandel kommen auf den Rhein-Erft-Kreis als Erholungsregion neue Herausforderung zu, für die Landrat Kreuzberg als Vorsitzender der Rhein-Erft-Tourismus GmbH erste entscheidende Weichen gestellt hat. In seiner Funktion als Vorsitzender des Verwaltungsrates des Kreissparkasse Köln und Mitglied der Gremien des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes hat Michael Kreuzberg mit Umsicht und Weitblick die Fusion der Kreissparkasse Köln mit der Stadtsparkasse Bad Honnef erfolgreich herbeigeführt. Als Geschäftsführer des Hoch-Begabten-Zentrums war es ihm ein besonderes Anliegen, junge Menschen in sozialen Einrichtungen zu unterstützen, um sie auf ihrem persönlichen Weg in eine gute Zukunft und für die Gesellschaft stärken zu können.

Michael Kreuzberg hat sich mit seiner Arbeit bleibende Verdienste für den Rhein-Erft-Kreis erworben, die mit der Verleihung des Ehrenringes gewürdigt werden sollen.