Situation in den Tierheimen im Rhein-Erft-Kreis

Anfrage zur Sitzung des Kreisausschusses am 28. Mai 2020

20.05.2020 Anfrage FDP-Fraktion im Rhein-Erft-Kreis

Sehr geehrter Herr Landrat,

auch Tierheime leiden unter den Folgen der aktuellen Corona-Krise. Es gibt mittlerweile Tierheime, die aufgrund der angespannten Situation ihre Türen für ehrenamtliche Helfer schließen müssen, um beispielsweise ihre Mitarbeiter zu schützen. So können weniger Tiere in ein neues Zuhause vermittelt werden, im Gegenzug müssen die Tierheime aber doch immer neue Tiere aufnehmen. Zudem erhalten sie immer weniger Spenden. Doch die Arbeit der Tierheime ist gerade jetzt unverzichtbar und wichtig. Vor diesem Hintergrund beantragen wir zur Sitzung des Kreisausschusses am 28. Mai 2020 o.g. Punkt auf die Tagesordnung zu nehmen und bitten die Verwaltung hierbei einen Sachstandsbericht zur aktuellen Situation an den Tierheimen im Rhein-Erft-Kreis abzugeben, sowie dabei insbesondere folgende Fragen zu beantworten:

  1. Mit der Futterhilfe will das Land NRW Tierheime unterstützen, die angesichts der Corona-Krise stark zurückgegangene Spenden und weniger Tiervermittlung zur Folge hat. Dabei dürfen pro Einrichtung bis zu 2000 Euro ausschließlich für Futtermittel beantragt werden, um die derzeitig prekäre Situation zu meistern. Medienberichten zufolge hätten jedoch bisher nur 50 Tierheime einen Förderantrag gestellt. In welchem Umfang wurden Fördermittel des Landes NRW von den Tierheimen im Rhein-Erft-Kreis beantragt?
  1. Die wirtschaftliche Lage ist demnach von privaten Trägern von Tierpflegeeinrichtungen oder gemeinnützigen Vereinen auch im Rhein-Erft-Kreis angespannt. Fortbestehende Kosten für Futter, Medikamente und tierärztliche Behandlungen müssen weiterhin finanziert werden. Auch hier kann die Corona-Futterhilfe beantragt werden und Abhilfe schaffen. Sind der Verwaltung darüber hinaus auch privates Engagement von Gruppen oder Initiativen, beispielsweise auch durch Eigeninitiativen in den sozialen Netzwerken, bekannt, die den Tierheimen und auch Tierbesitzern ihre Hilfe anbieten, um die Tierheime personell zu entlasten? Auch mit Geldspenden für die finanzielle Entlastung der Tierpflegeeinrichtungen im Rhein-Erft-Kreis?

 

Christian Pohlmann

Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, Mitglied des Kreisvorstandes kraft Amtes mit Stimme

mehr erfahren

Ralph Bombis MdL

Vorsitzender, Mitglied im Kreistag

mehr erfahren