Vernetzung der Kommunalverwaltungen im Rhein-Erft-Kreis beim Strukturwandel intensivieren

Antrag zur Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung

04.02.2020 Antrag FDP-Fraktion im Rhein-Erft-Kreis

Sehr geehrter Herr Ripp,

die Fraktionen von CDU, GRÜNEN und FDP stellen folgenden Antrag zu TOP 3 der Sitzung der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung am 06.02.2020:

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Vernetzung der Kommunalverwaltungen im Rhein-Erft-Kreis zum Thema Strukturwandel zu intensivieren. Hierzu lädt die Stabsstelle Strukturwandel der Kreisverwaltung die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltungen zu einem Arbeitstreffen ein.

Begründung:

Der vor uns liegende, einmalige Transformationsprozess wird zu einem erheblichen Mehraufwand in den Verwaltungen führen. Neben der Kreisverwaltung haben auch einige der Kommunen im Rhein-Erft-Kreis bereits zusätzliches Personal zur Bewältigung des Strukturwandels eingestellt. Um Synergieeffekte zu nutzen und eine nachhaltige Entwicklung sicherzustellen, ist aus Sicht der Koalitionsfraktionen die regelmäßige Abstimmung zwischen den Verantwortlichen sinnvoll und erforderlich. Diesen Prozess soll die Kreisverwaltung als Bindeglied und Koordinator unterstützend begleiten.

Um die Zusammenarbeit zu intensivieren, wird die Stabsstelle Strukturwandel gebeten, die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltungen zu einem Arbeitsgespräch, vor der nächsten Sitzung der Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung am 23. April 2020, einzuladen. Über den Verlauf soll durch eine Mitteilungsvorlage berichtet werden.

Christian Pohlmann

Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, Mitglied des Kreisvorstandes kraft Amtes mit Stimme

mehr erfahren

Ralph Bombis MdL

Vorsitzender, Mitglied im Kreistag

mehr erfahren