Die Umschreibung des Flusses. Politik & Poesie mit David Krause

Termindetails

Datum: 23.06.2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Ort: Konrad-Adenauer-Platz 1, 50126 Bergheim

Die Umschreibung des Flusses

Die Welt ändert sich durch Globalisierung und Digitalisierung in einem kaum noch nachvollziehenden Tempo: selbstfahrende Autos, geklonte Lebewesen, Echtzeitnachrichten aus aller Welt – der Takt des Smartphones bestimmt unseren Rhythmus. Ist da überhaupt
noch Platz für Gedichte, für Poesie?
Die Poesie erweitert unser Denken und unterstützt unsere Vernunft. Sie erinnert uns an die Endlichkeit allen Lebens, macht aber gleichzeitig Mut und gibt Hoffnung – ein Spannungsfeld, das gerade für politisch denkende Menschen hilfreich sein kann.

Dem jungen Autor David Krause gelingt es, eindringliche Gedichte mit sprachlicher Schönheit zu verbinden. „Er wagt es, sinnlich von den Dingen zu sprechen, wie sie sich dem schreibenden Subjekt in der Erinnerung und in ihrer unentrinnbaren Flüchtigkeit zeigen“, so die Jurybegründung zur Verleihung des Leonce-und-Lena-Preises 2015.

 

Freitag, 23. Juni 2017, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM
im MEDIO.RHEIN.ERFT
Konrad-Adenauer-Platz 1
50126 Bergheim

 

Programm:
19:30 Begrüßung
Prof. Dr. Werner Bruns
Vertrauensdozent der
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Bernhard von Rothkirch
Vorsitzender des Aufsichtsrates,
Die Führungskräfte e.V.

19:40 Lesung: Die Umschreibung des Flusses
David Krause

20:30 Diskussion mit dem Autor

21:00 Ende der Veranstaltung

 

Einladung FNS_Politik und Poesie.pdf