FDP: Vereinbarkeit von Familie und Ausbildung stärken

29. Januar 2019, Kreistagsfraktion, Pressemitteilungen, Top News


Eva Fielitz: Wir müssen Eltern in ihrer Ausbildung unterstützen

Eva Fielitz

Die FDP-Kreistagsfraktion fordert eine bessere Harmonisierung von Familie und Ausbildung im Rhein-Erft-Kreis. Mit einem Antrag im nächsten Schulausschuss soll die Kreisverwaltung nun Vertreter-/innen des Kreises Düren einladen, um über die Erfahrungen der Kinderbetreuung „Nelly-Kids“ im Nelly-Pütz-Berufskolleg zu berichten. Nelly-Kids sind eine Betreuungseinrichtung (U3) in Trägerschaft des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. für Kinder, deren Eltern Schüler eines Berufskolleg sind und die einen Platz für ihr Kind während ihrer Ausbildung benötigen. Damit sollen jungen Eltern eine Betreuung, die sich in nächster Nähe befindet und für Eltern verlässlich ist, im Rahmen ihrer Ausbildung möglich gemacht werden.

In den Räumen des kreiseigenen Nelly-Pütz-Berufskollegs in Düren werden 10 Plätze für Kleinkinder bereitgehalten. Fünf Plätze werden in der Regel an Dürener Kinder vergeben, die übrigen fünf an Kinder von Eltern, die am Berufskolleg eine Ausbildung machen „Vermehrt besuchen mittlerweile auch Mütter oder Väter eines Kleinkindes die Berufskollegs im Rhein-Erft-Kreis, um noch eine Ausbildung zu absolvieren“, meint die schulpolitische Sprecherin der FDP-Kreistagsfraktion, Eva Fielitz. „Darauf muss man auch als Kreis eingehen.“ Das Interesse an einer Kinderbetreuung sei jedenfalls vorhanden. „So haben sich nach einer Umfrage über dreißig junge Menschen gemeldet, die ihr Kind betreuen lassen würden.“.

Auf dieser Grundlage des Dürener Modells sieht Fielitz die Möglichkeit, ähnliche Einrichtungen auch im Rhein-Erft-Kreis einzurichten. So müssten nur ein Raum oder einige Räume in den Berufskollegs zur Verfügung gestellt werden. „Alternativ besteht sicherlich die Möglichkeit, die Kinder in Zusammenarbeit mit der Stadt Bergheim in einem Kindergarten oder eine Großtagespflege einzubinden.“ Ohne Unterstützung in der externen Kinderbetreuung sei die Vereinbarkeit von Ausbildung und Familie jedoch sehr schwierig. „Vor allem auch deshalb, weil Eltern in der Ausbildung viel Zeit für die Schule benötigen. Deshalb müssen wir junge Eltern dabei unterstützen, dass sie eine Berufsausbildung trotz Familie meistern.“ so Fielitz.