OFFENER BRIEF: Protestieren Sie, aber protestieren Sie friedlich!

24. August 2017, Allgemein, Kreistagsfraktion, Pressemitteilungen

Liebe Braunkohle-Gegner,

liebe BUND-Jugend,

Sie sind in diesen Tagen bei uns in Kerpen und im Rhein-Erft-Kreis zu Gast und wollen sich in die gesellschaftliche Diskussion zum Klimawandel aktiv einbringen. Machen Sie das gerne. Aber machen Sie es friedlich.

Viele Bürgerinnen und Bürger haben die Befürchtung, dass es am Rande Ihrer Aktionen zu Gewalt kommen wird. Die Vergangenheit hat dies bei ähnlichen Aktionen leider leidvoll gezeigt.

Wir hier leben mit der Braunkohle. Einige leben direkt von ihr, andere leben mit ihr und den dadurch verursachten Lasten. Alle hier – egal ob sie für oder gegen die Braunkohle sind – wollen aber nicht noch durch gewalttätige Aktionen zusätzliche Lasten tragen.

Also: In den nächsten Tagen können Sie mal zeigen, dass man auch friedlich protestieren kann.

Kerpen ist schließlich nicht Hamburg.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Pohlmann