FDP: Integrationspreis im Rhein-Erft-Kreis

24. August 2017, Allgemein, Kreistagsfraktion, Pressemitteilungen

Christian Pohlmann

Mit einem Integrationspreis möchte die FDP-Kreistagsfraktion ehrenamtlich Aktive würdigen, die sich um die Integration und interkulturelle Verständigung im Rhein-Erft-Kreis verdient gemacht haben. Zugleich sollen auch andere ermutigt werden, die Integration vor Ort zu unterstützen und für die Lebenslagen der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu sensibilisieren. Einen gemeinsamen Antrag haben nun die Koalitionsfraktionen aus CDU, Grünen und FDP für den nächsten Ausschuss für Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz am 06.09.2017 eingereicht.

„Jeder, der im Alltag dazu beiträgt, dass das Zusammenleben von Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen gut funktioniert, kommt als Kandidat für den Integrationspreis in Frage“, sagt Christian Pohlmann, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion. „Sie engagieren sich aus eigener Initiative, in Vereinen, Organisationen oder Projekten und fördern damit das interkulturelle Miteinander und die gesellschaftliche Teilhabe. Wenn Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern harmonisch zusammenleben, dann profitieren alle davon. Mit der Vergabe eines Preises macht der Rhein-Erft-Kreis deshalb deutlich, dass er das Engagement der Menschen, die sich ehrenamtlich für Integration einsetzen, ausdrücklich wertschätzt, honoriert und fördert.“

Die Verwaltung wird vor diesem Hintergrund beauftragt, eine Richtlinie für den Integrationspreis und deren Umsetzung zu entwickeln und zeitnah vorzustellen. Die Preisverleihung soll jährlich vorgenommen werden. „Eine Dotierung in Form eines Preisgeldes ist wünschenswert. Gerade kleine Initiativen mit geringer finanzieller Ausstattung könnten von diesem Preis besonders profitieren.“ so Pohlmann.