Schnellbuslinie Elsdorf – Kerpen-Horrem

24. Mai 2017, Fraktionsanträge

Sehr geehrter Herr Ausschussvorsitzender Bortlisz-Dickhoff,

 

zur Sitzung des Verkehrsausschusses am 24. Mai 2017 beantragen wir o.g. Punkt auf die Tagesordnung zu nehmen und bitten die Verwaltung hierbei eine Stellungnahme zur Realisierung einer Schnellbuslinie Elsdorf – Kerpen-Horrem abzugeben und dabei auch folgende Fragen zu beantworten:

 

  1. Wie hoch werden die Kosten für eine Schnellbuslinie Elsdorf-Horrem beziffert? Angaben sollen getrennt nach Kosten für den Rhein-Erft-Kreis und für Elsdorf über die ÖPNV-Umlage dargestellt werden.
  2. Ergeben sich Zeitvorteile für die Pendler?
  3. Welche Beschlüsse sind für eine Umsetzung der Schnellbuslinie nötig?

Begründung:

Nach Medienberichten soll nach Ansicht der Elsdorfer Politik eine Direktlinie von Elsdorf-Horrem eingerichtet werden. Dabei soll der Personennahverkehr (ÖPNV) um einen Schnellbus von Elsdorf zur S-Bahn im Bahnhof in Kerpen-Horrem erweitert werden. Sollte der Antrag im Elsdorfer Stadtrat beschlossen werden, muss der Kreis sich über die Buslinie entscheiden, da die Kreise und die kreisfreien Städte nach dem hiesigen ÖPNV-Gesetz ausschließlich Träger des öffentlichen Personennahverkehrs sind. Vor diesem Hintergrund soll dargestellt werden, inwieweit die gewünschte Ausweitung der Schnellbuslinie in der politisch gewünschten Ausgestaltung zielführend und effizient sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

 

Christian Pohlmann                                           F.d.R. Tamer Kandemir

Fraktionsvorsitzender