FDP-Kreistagsfraktion kritisiert Sperrung der Zufahrt nach Brühl-Schwadorf und fordert Aufklärung

27. August 2013, Kreisverband
Christian Pohlmann Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion

Christian Pohlmann
Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion

Brühl/Rhein-Erft-Kreis. Die FDP Kreistagsfraktion im Rhein-Erft-Kreis nimmt sich dem in der Schwadorfer Anwohnerschaft wachsenden Unmut an. Grund dafür ist eine Kreuzungsteilsperrung seit Frühsommer dieses Jahres.

„Es kann nicht sein, das der Landesbetrieb Straßen einfach eine zentrale Zufahrt eines Ortsteils abbindet und die Schwadorfer Bürger nicht miteinbindet. Eine Lösung im Sinne des Rhein-Erft-Kreis wäre die Einrichtung einer Bürgerwerkstatt. Diesem Instrument sollte sich der Landesbetrieb auch annehmen und so das Problem angehen.“ so Christian Pohlmann, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion.

Auch Sebastian von Waldow, verkehrspolitischer Sprecher der FDP Fraktion Brühl findet, dass Aufklärung gefragt ist: „Die Bürger in Schwadorf werden mit einer Sperrung konfrontiert und keine kann ihnen eine Begründung nennen. So etwas darf nicht passieren.“

Die FDP Fraktion hat nun in einer Anfrage an die Verwaltung gebeten, Antworten auf offene Fragen zu bekommen und dass es zu einer Lösung in diesem Konflikt kommt. Mit einer Beantwortung rechnen die Liberalen in der Sitzung des Kreisverkehrsausschusses am 25. September.