FDP-Schwerpunktthemen im Kreisausschuss einstimmig

21. Februar 2013, Kreisverband

Bergheim/Rhein-Erft-Kreis. Die FDP-Kreistagsfraktion hat am Donnerstag im Kreisausschuss einen für sie wichtigen Themenschwerpunkt durchgesetzt: die Interkommunale Zusammenarbeit. Der Antrag zur Schaffung einer Arbeitsgemeinschaft wurde von den Kreispolitikern einstimmig angenommen.

„Interkommunale Zusammenarbeit liefert in vielen Bereichen die Möglichkeit, über die erreichbaren praktischen Synergieeffekte hinaus, finanzielle Einsparungen zu erzielen. Sie ist damit für die kommunale Ebene das zentrale Mittel, ihre finanzielle Situation zu verbessern und Verwaltung effizienter zu gestalten.“, so Christian Pohlmann, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion.

Der Beschluss sieht vor, dass die Verwaltung einen Verfahrensvorschlag zur Gründung einer kommunalen Arbeitsgemeinschaft „Interkommunale Zusammenarbeit Rhein-Erft“ erarbeitet. Der Geschäftsstellenbetrieb soll über eine eigene Verwaltungsstelle gewährleistet werden. Dies bedeutet, dass es haushaltsneutral geschieht.
Die Kommunen sollen bis zum Sommer oder Herbst die Möglichkeit haben dieser Arbeitsgemeinschaft beizutreten und somit eine neue Art der Inter-kommunalen Zusammenarbeit im Rhein-Erft-Kreis zu etablieren.

Auch ein anderer FDP Themenschwerpunkte fand in der Kreisausschusssitzung Einstimmigkeit: Die Schaffung von mehr Familienfreundlichkeit in regionalen Unternehmen. „Wir haben durch die gemeinsame Beratung mit allen Kreistagsfraktionen sichergestellt, dass wir einen lebenswerten Kreis schaffen.“, so Pohlmann abschließend.