Pohlmann: “Neuer Landrat soll im Sommer anfangen”

18. Januar 2013, Kreisverband

FDP spricht sich für frühzeitige Neuwahl des Landrats aus

Nach der Entscheidung von Landrat Werner Stump sein Amt zum 30. Juni niederzulegen hat sich die FDP-Kreistagsfraktion am Donnerstag für einen frühzeitigen Wahltermin ausgesprochen.

“Die kommende Landrätin oder der kommende Landrat sollte die Amtsgeschäfte ohne Lücke übernehmen können. Es ist wichtig, dass der Rhein-Erft-Kreis in einer Zeit mehrerer Veränderungen nun keine Übergangslösung in der Verwaltungsspitze bekommt. Die Wahl des Kreisdirektors, die anstehende Wahl eines neuen Dezernenten und jetzt der Rücktritt des Landrates sind Neuerungen, zu denen sich nicht noch ein Interregnum gesellen muss.”, so Christian Pohlmann, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion.

Die Liberalen betonen, dass es durch eine frühzeitige Neuwahl des Landrates keine zusätzlichen Kosten für den Rhein-Erft-Kreis geben wird. “Die nächsten Wahltermine wären 2015 und 2020 gewesen. Nun werden sie 2013 und 2020 sein. Mehrkosten entstehen dadurch nicht.”, so Pohlmann abschließend.