WLAN für den Kulturtrakt des Kreishauses

12. Oktober 2011, Kreisverband

Bombis: Nutzung Neuer Medien bei der Kreistagsarbeit ermöglichen

Rhein-Erft-Kreis. Die FDP-Kreistagsfraktion hat für die nächste Sitzung des Kreistages (13. Oktober 2011) beantragt, dass Thema “Nutzung neuer Medien bei der Kreistagsarbeit” auf die Tagesordnung zu nehmen.

Ralph Bombis, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion meint; Die Nutzung Neuer Medien bei der Kreistagarbeit sollte möglich sein und wird von Kreistags- und Ausschussmitgliedern gefordert. Die FDP-Kreistagsfraktion beantragt die Einrichtung eines Wireless Local Area Network, kurz WLAN, im Kulturtrakt des Kreishauses. Denn nach der Aktualisierung des Online-Sitzungsdienstes besteht die Möglichkeit, sämtliche Sitzungsunterlagen in nur einem einzigen Dokument zu erhalten. Der vollständige Verzicht auf gedruckte Sitzungsunterlagen wird dadurch erheblich attraktiver, wenn der Zugriff gewährleistet ist. – Hier bietet sich aufgrund der vielfältigen möglichen Endgeräte (Notebooks, Tablets, Handy, etc.) eine einfache und etablierte Lösung an. Nebeneffekt beim Verzicht auf gedruckte Sitzungsunterlagen ist die Einsparung erheblicher Ressourcen und damit ein Beitrag zum Umweltschutz.”

Zunächst soll der Zugang auf Mitglieder des Kreistages, seiner Ausschüsse und Verwaltungsmitarbeiter beschränkt werden. Eine Öffnung – im Sinne einer bürgerfreundlichen Verwaltung – sollte aber das Ziel bleiben, wenn aus IT-Sicherheitsaspekten vertretbar.

“Die FDP-Kreistagsfraktion versucht schon lange dem Ziel eines “papierlosen Büros” näher zu kommen. Dabei ist der Verzicht auf gedruckte Sitzungsunterlagen nur ein weiterer Baustein.”, so Christian Pohlmann, stv. Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion.