S 16 über Hürth-Kalscheueren und Brühl-Wesseling (in Höhe L 150)

24. Juni 2011, Fraktionsanträge

Sehr geehrter Herr Bortlisz-Dickhoff,

die FDP-Kreistagsfraktion im Rhein-Erft-Kreis bittet Sie im Verkehrsausschuss am 30.06. u.g. Ergänzungsantrag zu o.g. TOP zur Abstimmung stellen zu lassen.

Beschlussvorschlag (zur Ergänzung am Schluss des ursprünglichen Beschlussentwurfs):
Ferner spricht sich der Kreistag dafür aus, die Führung der neuen S-Bahn-Linie S 16 (Realisierung ab 2030) über Hürth-Kalscheuren > Brühl/Wesseling (in Höhe L 150) > (Rheinquerung auf einer L150n-Rheinbrücke >) Köln-Bonn-Flughafen prüfen zu lassen. Dies soll als Variante 2 bei einer Realisierung der S 16 in den Nahverkehrsplan SPNV des ZV NVR aufgenommen werden.

Begründung:
Der ZV NVR überlegt im Zuge der Aufstellung eines Nahverkehrsplanes SPNV im NVR langfristig eine neue S-Bahn-Linie S 16 über Leverkusen > Köln-Hbf > Köln-Süd > Köln-Bonner-Wall > Köln-Bonn-Flughafen einzurichten. Der Rhein-Erft-Kreis sollte die Überlegung nutzen und im ZV NVR alternativ die Realisierung der S 16 mit der Linienführung über Hürth-Kalscheuren und Brühl-Wesseling (in Höhe L 150) in die Planungen einbringen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ralph Bombis
Fraktionsvorsitzender

Christian Pohlmann
Verkehrspolitischer Sprecher