Nach über 21 Jahren legte Horst Engel den FDP-Kreisvorsitz im Rhein-Erft-Kreis in jüngere Hände

22. März 2011, Kreisverband

Pulheim/Rhein-Erft-Kreis:

Nach über 21 Jahren legte Horst Engel den FDP-Kreisvorsitz im Rhein-Erft-Kreis in jüngere Hände, um sich stärker auf sein Landtagsmandat im NRW-Landtag konzentrieren zu können.

Auf seinen Vorschlag und einstimmigen Beschluss des Kreisvorstandes wurde Ralph Bombis (39), Fraktionsvorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, mit über 85% Ja-Stimmen zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Der stv. Kreisvorsitzende Detlef Troppens (Wesseling) und Staatsminister Dr. Werner Hoyer (Bild) verabschiedeten Horst Engel mit den besten Wünschen für sein starkes Engagement als Kommunal- und Innenpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion im NRW-Landtag. In seiner Abschiedsrede als Kreisvorsitzender mahnte Engel das gerade begonnene Jahrzehnt als ein Jahrzehnt der Konsolidierung zu begreifen. “Wir brauchen einen Mentalitätswechsel: Raus aus der Verschuldenspolitik. Dabei ist der Weg schon das Ziel, um am Ende wieder ausgeglichene Haushaltezu erreichen.”
Zu Beginn des Kreisparteitages wurden für langjährige Mitgliedschaft in der FDP geehrt:

(Bild, v.l.):
50-jährige Mitgliedschaft: Karl-Heinz Krause (Wesseling)

25-jährige Mitgliedschaft: Wolfgang Strusch (Pulheim), Charlotte Milz (Pulheim), Dieter Kirchartz (Pulheim)

Horst Engel und Detlef Troppens

Horst Engel bei seiner letzten Rede als Kreisvorsitzender