Bombis: Inneneinrichtung des Energie-Kompetenz-Zentrums viel teurer als geplant

29. September 2010, Kreisverband

FDP fordert eine seriöse Kostenkalkulation bei der Planung

Kerpen/Rhein-Erft-Kreis. Anlässlich der aktuellen Berichte über die gestiegenen Kosten des Energie-Kompetenzzentrums des Rhein-Erft-Kreis erneuert die FDP-Kreistagsfraktion ihre generelle Unterstützung für das Projekt. Die Kreisverwaltung hatte im letzten Finanzausschuss den Ansatz für die Ersteinrichtung mit 1,3 Mio. Euro statt bisher 250.000 Euro beziffert.

Ralph Bombis, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, betont jedoch hinsichtlich der neuen Kostenschätzungen: “Auch wenn wir uns zurzeit noch in der Planungsphase befinden, ist eine Erhöhung des Ansatzes für die Inneneinrichtung des Energie-Kompetenz-Zentrums um rund eine Million Euro nicht hinnehmbar. Diese Kostenkalkulationen müssen kritisch überprüft und deutlich gesenkt werden. Außerdem müssen wir die Bemühungen um Sponsorengelder weiter verstärken! Gerade bei einem für den Bildungsstandort Rhein-Erft-Kreis so wichtigen Projekt sollten wir von Anfang an seriös rechnen. Das Ziel sollte deshalb sein, dass die Kosten des Kreises nicht übermäßig über dem ursprünglichen Planungsansatz liegen.”