30 Jahre FDP Elsdorf

08. Juni 2010, Kreisverband

In diesen Tagen blickt die FDP Elsdorf auf ihr 30-jähriges Bestehen zurück. Hatte es in den 1950er und -60er Jahren einen Ortsverband gegeben, so kam mit der sozialliberalen Koalition in Bonn das vorläufige Aus für den organisierten Liberalismus in Elsdorf. Der Gründungsvorsitzende des damaligen FDP-Kreisverbands Bergheim kam Übrigens aus Elsdorf – Ottmar von Loessl.

Am 10. Juni 1980 war es vor allem Eva Kanis aus Elsdorf-Heppendorf zu verdanken, dass in der Gaststätte “Zum Klooseneng” wieder ein FDP-Ortsverband gegründet wurde. Sie war es auch, die gemeinsam mit Volker Juhrich 1984 für die FDP wieder in den Rat der Gemeinde Elsdorf einzieht und frischen Wind in die Gemeinde bringt. Und in dieser Rolle sieht sich die FDP Elsdorf mit ihrem aktuellen Slogan “Elsdorfs Zukunfts-Chancen nutzen!” bis heute.

Vorsitzende waren Eva Kanis (1980 – 1992), Juliane Mayer (1992 – 1995 + 1995 – 1999), Thomas Quednau (1995), Bernd L”dicke (1999) und Heinz Wilhelm Houben (2000 – 2005). Seit 2005 führt Dr. Reinhard Lippelt den Ortsverband.

Heute trifft sich die FDP Elsdorf regelmäßig in der Gaststätte “Im Winkel”. Seit 2008 ist sie auch im Internet unter www.fdp-elsdorf.de präsent. Neben dem politischen Engagement kommt auch die Freizeit nicht zu kurz. So sind bei den Elsdorfer Liberalen Radtouren und Grillfeste inzwischen zur Tradition geworden.

Zu Gast in Elsdorf waren dank der FDP folgende Landes- und Bundespolitiker: Georg Gallus, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Dieter-Julius Cronenberg, Stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Otto Graf Lambsdorff, Bundesminister für Wirtschaft und Finanzen a. D., Dr. Achim Rohde, Umweltbeauftragter des FDP-Landesverbands Nordrhein-Westfalen, Jürgen W. Möllemann, Vorsitzender des FDP-Landesverbands Nordrhein-Westfalen, Dr. Gerhard Papke, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, und Dr. Stefan Romberg, Sprecher für Arbeit, Gesundheit und Soziales der FDP-Landtagsfraktion.

Nicht zu vergessen: Horst Engel, Vorsitzender der FDP Rhein-Erft und Landtagsabgeordneter, der die FDP Elsdorf seit 30 Jahren mit Rat und Tat begleitet.

“Schön, dass es in Elsdorf nach wie vor Bürger gibt, die selbst darüber entscheiden wollen, was mit ihrem Geld geschieht, und dies nicht Politikern überlassen, die gern das Geld anderer Menschen ausgeben, die sich nicht vorschreiben lassen möchten, wie sie zu leben haben, sondern selbst entscheiden und Verantwortung übernehmen wollen, und die sich für einen starken Staat einsetzen, der die Rahmenbedingungen dafür schafft”, freut sich Wolfgang Gerstenhöfer, Pressesprecher der FDP Elsdorf.

Neue Mitstreiter, neue Freunde der Freiheit sind bei der FDP Elsdorf selbstverständlich immer herzlich willkommen. Nach dem Motto “Meckerst Du noch oder machst Du schon?” ruft die FDP Elsdorf dazu auf, sich politisch zu engagieren.

Denn bei allen Vorzügen einer Demokratie, ist sie auch unbequem: Ohne Wähler und aktive Bürger gibt es sie nicht. “Die FDP bietet vielfältige Möglichkeiten, sich für das Gemeinwesen einzusetzen”, lädt Dr. Reinhard Lippelt, Vorsitzender der FDP Elsdorf, zum Mitmachen ein.

Ihr Ansprechpartner:

Wolfgang Gerstenhöfer, Pressesprecher der FDP Elsdorf, Telefon 0 22 74 / 20 35

Weitere Informationen unter www.fdp-elsdorf.de