Zu den Plänen Kommunen des Rhein-Erft-Kreises nach Köln einzugemeinden – Absage an eine kommunale Neugliederung

27. Januar 2010, Kreisverband

Engel: Das wird es garantiert nicht geben

Horst Engel, kommunalpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, erteilt den Plänen von Konrad Adenauer, Vorsitzender des Kölner Haus- und Grundbesitzervereins, dass Hürth, Frechen und Pulheim nach Köln eingemeindet werden sollen, um zum Beispiel dadurch mehr Bauflächen für Wohnraum und neue Gewerbeflächen für Köln zu gewinnen, eine klare Absage: “Mit der FDP/CDU-Koalition im Landtag von Nordrhein-Westfalen wird es so etwas garantiert nicht geben