FDP führt papierlose Kreistagsmitglieder ein

03. November 2009, Kreisverband

Neue Geschäftsordnung macht den Kreistag digitaler

Rhein-Erft-Kreis. Der Kreistag wird in seiner Sitzung am Donnerstag die weitere Digitalisierung des Kreistages beschließen. Die Kreisverwaltung hat auf Initiative der Liberalen eine neue Geschäftsordnungsregelung vorgelegt, wonach die Kreistagsmitglieder freiwillig auf gedruckte Sitzungseinladungen und -unterlagen verzichten können. Mitgliedern, die dies möchten, werden demnach nur noch nichtöffentliche Dokumente zugesandt.

Der Kreistag hat bereits in der letzten Legislaturperiode mit der Einführung des Online-Sitzungsdienstes erste Schritte zum Digitalen Kreistag unternommen. Wie damals liegt dem neuen Schritt wieder eine Initiative des jüngsten Kreistagsabgeordneten Christian Pohlmann (FDP) zu Grunde. “Wer will kann zukünftig fast vollständig auf Papier verzichten. Langfristig wird es dadurch möglich, dass man für die Kreistags- und Ausschusssitzung ausschließlich mit Laptop oder eBook-Reader ins Kreishaus führt.”, so Pohlmann.

“Wir machen damit den nächsten Schritt in Richtung eines modernen Kommunalparlaments im digitalen Zeitalter. Allerdings könnte die überzeugungsarbeit dazu bei einigen dienstälteren Kreistagsmitgliedern durchaus noch ein paar Legislaturperioden dauern. Ich denke, dass ich selbst auch noch etwas Zeit brauchen werde.”, fügt FDP-Fraktionsvorsitzender Ralph Bombis augenzwinkernd hinzu.