FDP zieht positive Bilanz nach 4 Jahren PPP

09. September 2009, Kreisverband

Rhein-Erft-Kreis ist erfolgreich mit PPP-Projekt

Frechen/Rhein-Erft-Kreis. Vor vier Jahren hat der Rhein-Erft-Kreis das erste Public Private Partnership (PPP) Projekt im Kreis gestartet. 2005 wurden die Fürderschule des Kreises und eine Dreifachsporthalle in Frechen-Habbelrath von einem privaten Investor errichtet und werden seit dieser Zeit auch durch eine Grundstücksverwaltungsgesellschaft betrieben. Der Kreis hat hierdurch die Unterhaltung der Gebäude ausgelagert. Den aktuellen Bericht über die vergangenen vier Jahre begrüßt die FDP-Kreistagsfraktion. Sie hatte sich seinerzeit für die Durchsetzung des Projektes massiv eingesetzt.

“Durch die Auslagerung der Unterhaltung spart der Kreis wesentliche Aufgaben ein, die von privater Seite einfacher und kostengünstiger erledigt werden können. Die erfolgreiche Bilanz der Verwaltung bestärkt uns nachdrücklich in unserem Bestreben weitere Projekte solcher Art umzusetzen.”, so Ralph Bombis, FDP-Fraktionsvorsitzender. “Entscheidend ist die Erkenntnis, dass solche öffentlich-privaten Partnerschaften dann für beide Seiten ein Gewinn sein können, wenn man von Beginn an mit Augenmaß vorgeht und nicht auf unseriöse Renditen schielt. So sind wir vom Kreis aus von Anfang an verfahren, und die Ergebnisse geben dieser Strategie recht.”