Der FDP-Kreisvorstand zieht eine Bilanz des Bundestagswahlkampfs

30. September 2009, Kreisverband

Heute Abend kam im „Liberalen Zentrum“ in Frechen der Vorstand der Rhein-Erft-FDP zusammen und zog ein Resumee des Bundestagswahlkampfs. Dass dieses nach 16,64 % der Zweitstimmen nur positiv ausfallen konnte, ist dabei klar.

Besonderen Grund zur Freude haben die Liberalen aber vor allem aus einem Grund: Mit der Erftstädterin Gabriele Molitor ist zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder ein Mitglied aus dem Rhein-Erft-Kreis an vorderster Stelle in Berlin vertreten.

„Wir gratulieren dir ganz herzlich zu deinem Einzug in den Bundestag und sind uns sicher, dass du eine tolle Bereicherung für die neue Fraktion bist.