Dioxinbelastetes Fleisch im Rhein-Erft-Kreis

11. Dezember 2008, Fraktionsanträge

Sehr geehrter Herr Dr. Rolle,

die FDP-Kreistagsfraktion bittet Sie, in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Senioren und Familie, am 29. Januar 2009, oben genannten Punkt auf die Tagesordnung zu nehmen und dem Ausschuss von der Verwaltung einen Sachstandsbericht zu den aktuellen Fällen von dioxinbelasteten Fleisch im Rhein-Erft-Kreis geben zu lassen.

Wir bitten neben der allgemeinen Sachstandsdarstellung folgende Fragen beantworten zu lassen:

o Ist der Rhein-Erft-Kreis in besonderer Weise durch dioxinbelastetes Fleisch betroffen?
o Liegen Erkenntnisse darüber vor, dass solches Fleisch in den Einzelhandel im Kreisgebiet gelangt ist?
o Welche Vorkehrungen wurden nach Bekanntwerden der Belastung von Fleisch aus Irland getroffen, insbesondere mit Blick auf den Verbraucherschutz?
o Um welche größenordnungen belastetes Fleisch handelt es sich?

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Ralph Bombis
Fraktionsvorsitzender

F. d. R. Marlene Ages
Fraktionssekretärin