Kreisausschüsse tagen zum Godorfer Hafen

08. Februar 2008, Kreisverband

FDP lässt die Auswirkungen des Kölner Logistikprojekts darstellen

Rhein-Erft-Kreis. Auf Antrag der FDP-Kreistagsfraktion hat nun auch der Ausschuss für Umwelt, Kreisentwicklung und Energie (UKEA) gestern beschlossen sich über die Auswirkungen der Erweiterung des Godorfer Hafens informieren zu lassen. Gemeinsam mit dem Kreisverkehrsausschuss tagt der UKEA dazu am 13. März in den Räumen der H”fen und Güterverkehr Köln AG (HGK).

“Die Logistikbetriebe im Rhein-Erft-Kreis können durch den Ausbau Ihre Transportketten weiter optimieren. Besonderes Interesse haben etwa Unternehmen aus dem Industrie- und Chemiepark Knapsack gezeigt. Der Ausbau bringt deshalb nicht nur einen weiteren Standortvorteil mit sich, sondern schont durch kürze Wege auch die Umwelt.”, so Christian Pohlmann, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion.

Der Godorfer Hafen ist ein, für die Logistik und Wirtschaft im Rhein-Erft-Kreis, wichtiger Industriehafen im Süden der Stadt Köln. Der Rat der Stadt Köln hatte im Herbst 2007 die Erweiterung des Hafens beschlossen.