FDP lässt Sicherheit in Z”gen darstellen

23. März 2007, Kreisverband

Bergheim / Rhein-Erft-Kreis. Nachdem am Dienstagnachmittag ein Jugendlicher in der S-Bahn-Linie 12 auf dem Weg von Düren nach Köln Opfer eines Raubüberfalls geworden ist, ist die FDP-Kreistagsfraktion mit einem Schreiben an Landrat Stump tätig geworden. Konkret bittet sie durch die Kreispolizei darzustellen, wie viele überfälle es in den Z”gen im Kreisgebiet es in den letzten Jahren gegeben hat und ob hier Verbesserungsmöglichkeiten gesehen werden. Zu letzter Frage soll auch die Deutsche Bahn Stellung nehmen.

“Das im späten Abend und in der Nacht eine allgemeine Gefahr zum Opfer eines überfalls zu werden besteht ist nicht neu. Jedoch sich einer solchen Gefahr am frühen Nachmittag an einer zentralen öffentlichen Stelle ausgesetzt zu sehen, hat uns äußerst überrascht und besorgt gemacht. Wenn hier Ansatzpunkte zur Verbesserung der Situation vorhanden sind, müssen diese umgesetzt werden”, so Christian Pohlmann, verkehrspolitischer Sprecher der Liberalen.

Die FDP hat angekündigt nach Erhalt der Antwort mit weiteren Schritten im Kreistag oder in der VRS tätig zu werden.