Anfrage: ADV-Geräte und Ausstattungsgegenstände

08. März 2007, Fraktionsanträge

Sehr geehrter Herr Landrat Stump,

die FDP-Kreistagsfraktion bittet Sie, im kommenden Ausschuss für Finanzwesen, Verwaltungsreform und IT, am 29. März 2007, nachfolgende Fragen bzgl. den Positionen unter HhSt. 2.020.9353 unter dem Tagesordnungspunkt “Anfragen” zu beantworten.

1. Wie wird die Notwendigkeit für die Anschaffung von Plottern und Scannern in Höhe von 147.200 – (2007&2008) begründet?
2. Können die Aufgaben, welche mit diesen Plottern und Scannern erledigt werden, zu mindestens teilweise auch von der Druckerei im Hause übernommen werden?
3. Wie wurden die Aufgaben, für welche die Plotter und Scanner vorgesehen sind, bislang erledigt; und wodurch entsteht der Aktualisierungsbedarf (neue Aufgaben, veraltete Technik, usw.)?
4. Kann die Anschaffung der Notebooks grundsätzlich durch einen Leasing-Vertrag erfolgen; welche finanziellen und sonstigen Unterschiede würden sich ergeben?
5. Welche genauen Spezifikationen und welche Aufgaben müssen der SXGA Beamer und der PEN PC erfällen?
6. Welche Komponenten sind unter dem Punkt “Ersatz für veraltete Komponenten” zu verstehen?

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Ralph Bombis
Fraktionsvorsitzender

Gez. Christian Pohlmann
Kreistagsabgeordneter

F. d. R. Marlene Ages
Fraktionssekretärin