FDP will Wasserstofftechnologie im Energiekreis stärken

02. Februar 2007, Kreisverband

Kreistag berät im Frühjahr über den Beitritt zu HyCologne

Bergheim / Rhein-Erft-Kreis. Die FDP-Kreistagsfraktion hat am Dienstag den Beitritt des Rhein-Erft-Kreis zum regionalen Wasserstoffnetzwerk “HyCologne Wasserstoffregion Rheinland e.V.” beantragt. Für die Liberalen ist HyCologne eine willkommene Ergänzung in den Bemühungen die Zukunftsbranche der Wasserstoff- und Brennstoffzellenindustrie im Kreis noch deutlicher zu etablieren. Bereits seit einigen Jahren ist der “Energiekreis” aktiv im Bereich der Wasserstoff- und Brennstoffzelle. Durch den neuen Verein sollen die lokalen Anstrengungen nun auf regionaler Ebene gebündelt werden, um bei der Ansiedlung dieser Zukunftsbranche mehr Erfolgschancen zu haben.

“Die aktuelle Vereinsgründung von HyCologne ist ein Zeichen für eine beginnende Dynamik in der Region. Der Rhein-Erft-Kreis ist bereits mit verschiedenen Potentialstudien und Fachtagungen aktiv geworden. Den nächsten Schritt dürfen wir nun nicht verschlafen – sonst sind wir auf lange Sicht abgehängt”, so Harald Dudzus, kultur- und wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP.

Der Antrag wird am 21. März im Ausschuss für Umwelt und
Energie beraten und voraussichtlich am 02. Mai im Kreistag verabschiedet

V.i.S.d.P. Christian Pohlmann, Fraktionsgeschäftsführer der FDP-Kreistagsfraktion Rhein-Erft.