Wasserstoff-Bus-Projekt im Rhein-Erft-Kreis

13. Juli 2006, Fraktionsanträge

Sehr geehrter Herr Bortlisz-Dickhoff,

die FDP-Kreistagsfraktion beantragt für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 17. August 2006 den oben genannten Punkt auf die Tagesordnung aufzunehmen.

Wie wir der Rhein-Erft Rundschau vom 23. Juni 2006 entnehmen konnten ist die RVK neues Mitglied der Interessengemeinschaft Wasserstoff (IGH2) geworden. Ziel soll es sein, künftig mindestens zehn Wasserstoff betriebene Busse zwischen der Stadt Köln und dem Rhein-Erft-Kreis einzusetzen.

Seitens der FDP-Kreistagsfraktion begrüßen wir im Grundsatz diese Initiative, da sie den Weg für neue Technologien im Verkehrssektor öffnet, Potentiale für einen umweltfreundlichen ÖPNV und eine wirtschaftliche Nachhaltigkeit mit sich bringt. Wir bitten die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der REVG deshalb
1. in der kommenden Sitzung des Verkehrsausschusses den Sachverhalt darzustellen,
2. zu erklären, inwiefern sich hier eine Kostenersparnis für die REVG ergeben kann und
3. den Ausschuss über die weiteren Planungen zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Ralph Bombis
Fraktionsvorsitzender

Gez. Christian Pohlmann
Verkehrspolitischer Sprecher

F. d. R. Marlene Ages
Fraktionssekretärin