Bus- und Bahnhaltestellen am Kreishaus

31. Mai 2006, Fraktionsanträge

Sehr geehrter Herr Landrat Stump,

mit Brief vom 12. Mai 2006 haben wir Sie darum gebeten im kommenden Verkehrsausschuss einen Sachstandbericht zu den aktuellen Überlegungen betreffend der Bahnhaltestelle Bergheim-Zieverich abzugeben. Da mittlerweile ein sehr weitgehender Antrag der Kreistagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen eingegangen ist, möchten wir unsere Anfrage um einige Fragen ergänzen:

1. Wie gut ist zurzeit die Vertaktung von Bahnen und Bussen am Haltepunkt Bergheim-Mitte realisiert?
2. Welche Möglichkeiten der qualitativen Verbesserung des Haltepunkts Bergheim-Zieverich sowie der Anbindung des Kreises durch diesen gibt es ohne große Umbaumaßnahmen durchführen zu müssen?
3. Können die Kosten eines evtl. neuen Haltepunktes Bergheim-Kreishaus geschützt werden, welche auf die Stadt Bergheim bzw. den Kreis zu kommen würden?
4. Welche Eingriffe müssten bei einem Haltepunktneubau für die Umwelt befürchtet werden?
5. Welche Auswirkungen würde ein Neubau auf die Parkflächen des Kreishauses haben?
6. Fährt eine Bahnhaltestelle in unmittelbarer Nähe zum Schulzentrum zu einer Gefährdung der dortigen Schülerinnen und Schüler?

Hinter unseren Fragen steht die Befürchtung, dass ein Neubau in unmittelbarer Nähe des Kreishauses eine Gefährdung der Schülerinnen und Schüler der drei benachbarten Schuler, gravierende Eingriffe in die Umwelt sowie eine erhebliche Verkleinerung der Parkraumflächen mit sich bringt.

Mit freundlichen Grüßen

Ralph Bombis
Fraktionsvorsitzender

Christian Pohlmann
Verkehrspolitischer Sprecher