Einrichtung einer Plattform für Biomassenutzung

07. April 2006, Fraktionsanträge

Sehr geehrter Herr Landrat Stump,

die FDP-Kreistagsfraktion bittet Sie für die kommende Sitzung des Kreistags am 04. Mai 2006, den obengenannten Punkt in die Tagesordnung aufzunehmen.

Beschlussvorschlag:

Der Kreistag beauftragt die Kreisverwaltung in Absprache mit und unter Führung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Erft mbH (WfG) eine Plattform für Biomassenutzung einzurichten und zu pflegen. Diese unterstätzt zukünftig, die sich aus der Biomassestudie ergebenden Maßnahmen und Nutzungsmöglichkeiten der verschiedenen Biomassen.

Begründung:

Wie der vorliegenden Biomasse-Studie zu entnehmen ist, ist zur wirtschaftlichen Nutzung der verschiedenen Biomassen in den künftig verfügbaren technischen Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung, eine möglichst hohe Nutzung der Abwärme notwendig.

Aus der Erfahrung wissen wir, dass häufig interessante Projekte nicht realisiert werden, weil keine adäquaten Wärmeverbraucher zur ortsnahen Verfügung stehen. Es ist deshalb für eine sinnvolle Entwicklung des Einsatzes derartiger regenerativer Energieformen notwendig, Wärmeverbraucher und Wärmeerzeuger zusammenzubringen.

Deshalb schlägt die FDP – Fraktion vor, eine entsprechende Informations- und Kommunikationsplattform für Biomassenutzung zu schaffen, auf der bei geringem Pflegeaufwand, Angebot und Nachfrage zusammentreffen können. Mit einer Internetplattform, der Name kann themennah vorgeschlagen werden, wäre hier ein schneller und preiswerter Einstieg in die Verwertung machbar.

In unseren Kommunen gibt es wärmetechnische Großverbraucher, die neben Wirtschaftsbetrieben z.T. auch in kommunaler Hand sind. Auch diese können bei geplanten Heizungs-Erneuerungen oder bei einem geplanten Umstieg auf regenerative Energien in ein Konzept eingebunden werden.

Um eine Wirtschaftlichkeit der Erneuerbaren Energien (Biomasse) von Beginn an sicherzustellen, müssen Kommunen, Industrie /Gewerbe und Landwirtschaft eine gemeinsame Plattform finden.

Die Anbindung und Betreuung einer derartigen Plattform durch die WfG wäre wegen ihrer wirtschaftlichen Ausrichtung sinnvoll.

Mit freundlichen Grüßen

Ralph Bombis
Fraktionsvorsitzender

Gez. Harald Dudzus
Kreistagsabgeordneter

Verteiler:
Fraktionen