Bürgerinitiative erhält Unterstützung der FDP

31. Januar 2006, Kreisverband

Liberale suchen Gespräch mit Gleueler Bürgern

Hürth/Rhein-Erft-Kreis. Die Liberalen im Kreistag teilten am Dienstag mit, dass sie ebenfalls die geplante südliche Ortsumgehung Gleuel (K2n) vorerst nicht unterstützen werden. Hintergrund ist die Initiative von Gleueler Bürgern gegen einen Bau der neuen Kreisstr. Zwischen Otto-Maigler-See und dem südlichen Ortsrand von Gleuel.

Wie ihr verkehrspolitischer Sprecher, Christian Pohlmann, erläuterte will die FDP vorerst – wie von der Kreisverwaltung vorgeschlagen – die Ergebnisse der Maßnahmen innerhalb Gleuels abwarten. “Erst wenn danach immer noch keine ausreichende Entlastung des innerörtlichen Verkehrs in Gleuel erreicht ist, soll über andere Vorhaben – wie etwa die K2n – diskutiert werden.”, so gibt Pohlmann die Position der FDP im Kreisverkehrsausschu” vom 19.01 wieder.

In einem Brief hat die FDP nun die Gleueler Bürgerinitiative zu einem Gespräch eingeladen um die Problematik zu erörtern.