FDP : Neue Wege für die Bußgeldstelle

16. Februar 2005, Kreisverband

Karl Heinz Weingarten – finanzpolitischer Sprecher der FDP Kreistagsfraktion – fordert die Verwaltung auf, die Möglichkeit von Outsourcing im Teilbereich der Messungs- und Softwaretechnik innerhalb der Bußgeldstelle zu prüfen.

Aus der Verwaltung wurde bekannt, dass die Investition für eine
neue Filmentwicklungsmaschine ansteht. Unter Berücksichtigung der hohen Kosten einer Neuanschaffung und der immer schneller fortschreitenden Technologie ist es sinnvoll über Outsourcing nachzudenken. Der Landkreis Düren verführt bereits seit einigen Jahren so. Der Oberbergischen Kreis steht kurz vor der Umsetzung.

Weingarten: Im Rahmen der kommunalen Verwaltungsmodernisierung ist Outsourcing in diesem Bereich ein Schritt in die richtige Richtung. Selbstverständlich muss der Hoheitsakt als solcher bei der Bußgeldstelle bleiben.