Verkehrssicherheit von Radfahrern

13. Dezember 2004, Fraktionsanträge

An den Vorsitzenden des
Verkehrsausschusses
Herrn Johannes Bortlisz-Dickhoff

Verkehrssicherheit von Radfahrern

Sehr geehrter Herr Bortlisz-Dickhoff,

die FDP-Kreistagsfraktion beantragt für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses, am 22. Dezember 2004, den oben genannten Punkt in die Tagesordnung aufzunehmen. Wir bitten die Verwaltung in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde darzustellen, welches Gefährdungspotential für Radfahrer vorhanden ist. Insbesondere bitten wir zu beantworten, ob in den letzten Jahren Unfälle durch mangelnde Eigensicherung der Radfahrer, wie etwa
– nächtliches Fahren ohne Licht,
– Fahren ohne Fahrradhelm oder
– Fahren mit nicht verkehrssicheren Fahrrädern
zugenommen haben.
Weiterhin bitten wir darzustellen, welche Maßnahmen zur Unfallprävention von Radfahrern durchgeführt werden.

Begründung:

Die FDP-Kreistagsfraktion zeigt sich besorgt darüber, dass immer wieder Fahrradfahrer im Straßenverkehr angetroffen werden, die ihre eigene Sicherheit fahrlössig gefährden. Vor allem ist erschreckend, dass zunehmend nachts Fahrradfahrer ohne Licht angetroffen werden. Der FDP-Fraktion stellt sich daher die Frage, ob diese subjektiven Eindrücke auch objektiv bestätigt werden können und welche Maßnahmen hiergegen unternommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Pohlmann
Kreistagsabgeordneter

gez. Michael Brückner
sachkundiger Bürger

Verteiler: Landrat, Fraktionen