Engel: Synergieeffekte Weltjugendtag 2005 und WM 2006 nutzen

06. Dezember 2004, Kreisverband

Mit einem ergänzenden Antrag zur nächsten Kreistagssitzung hat sich die FDP-Kreistagsfraktion noch einmal stark dafür gemacht, dass wechselseitige Synergieeffekte des Weltjugendtages 2005 und der Fußball-WM 2006 zu nutzen sind.

Im Antrag wird u.a. ausgeführt:

“Mit dem Weltjugendtag Köln, der Abschlussveranstaltung im Rhein-Erft-Kreis, aber auch schon im Vorfeld, bietet sich für den Rhein-Erft-Kreis die Gelegenheit, sich weltweit als Gastgeber einer attraktiven Wirtschafts-, Kultur- und Tourismusregion zu präsentieren.

Dank der Unterstützung des Rhein-Erft-Kreises und der zahlreichen anderen Mitglieder konnte sich der Rhein-Erft-Kreis-Tourismus e.V. inzwischen ausgezeichnet positionieren und verfügt über ein gut entwickeltes Netzwerk, das auf jeden Fall auch für das Ereignis Weltjugendtag auszuschöpfen ist.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft und Rhein-Erft-Tourismus e.V. sind räumlich, personell und thematisch eng verbunden, von daher bietet es sich an, dass beide Einrichtungen eng in die Vorbereitungen des Weltjugendtages 2005 eingebunden werden.

Parallel zu den Vorbereitungen des Weltjugendtages laufen im Tourismusverein, teils auch in Kooperation mit NRW-Tourismus und der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), Vorbereitungen für Internetauftritte, Bettenb”rse, Pressereisen, Publikationen, Karten usw. für die Fußball-WM 2006.
Hier gilt es für beide Großereignisse wechselseitige Synergieeffekte zu nutzen.”